Download PDF by Prof. Dr. Thomas Mergner, Dr. Alois Ebner, Prof. Dr. Lüder: Akustisch evozierte Potentiale (AEP) in Klinik und Praxis

By Prof. Dr. Thomas Mergner, Dr. Alois Ebner, Prof. Dr. Lüder Deecke (auth.)

ISBN-10: 3211821228

ISBN-13: 9783211821220

ISBN-10: 3709190320

ISBN-13: 9783709190326

Dieses Buch gibt eine einfache Einführung in die Anfertigung und Befundung von akustisch evozierten Potentialen (AEP), wie sie routinemäßig in der Neurologie zu diagnostischen Zwecken eingesetzt werden. Die Anleitung zu dieser Methode ist didaktisch einfach gehalten und doch umfassend. Sie gibt dem Leser die notwendigen technischen und elektrophysiologischen Grundkenntnisse mit auf den Weg. Ein umständliches Suchen in umfangreichen, zumeist wissenschaftlich gehaltenen Fachbüchern nach den Wegen des praktischen Vorgehens entfällt. Aufbauend auf ein einfaches medizinisches Grundwissen werden die Möglichkeiten und Grenzen der Methode aufgezeigt. Anhand vieler Fallbeispiele wird der Leser schließlich in die kritische Würdigung der Befunde eingeführt.

Show description

Read or Download Akustisch evozierte Potentiale (AEP) in Klinik und Praxis PDF

Similar german_9 books

Get Familientypen und Formen außerfamilialer Kinderbetreuung PDF

Das Buch untersucht, wie sich das Leben in verschiedenen Familientypen und der Betreuungsalltag in unterschiedlichen Varianten der Kinderbetreuung gestaltet. Wird das Angebot an Betreuungsmöglichkeiten dem Bedarf gerecht? Ergeben sich Interdependenzen zwischen familiärer Lebensweise und Kinderbetreuungsform?

Alexander Brock (auth.), Helga Kotthoff (eds.)'s Scherzkommunikation: Beiträge aus der empirischen PDF

Dr. Helga Kotthoff arbeitet als wissenschaftliche Angestellte in einem linguistisch-anthropologischen Forschungsprojekt an der Universität Konstanz.

Download e-book for kindle: Einführung in die Gefügekunde der Geologischen Körper: by Bruno Sander

Rythmu8 und Symmetrie in Gefugen gebucht und gestaltet, Le8bar dem Leben, da8 8elbst jener Ge8taltung 8ich fugt. Das in zwei Teilen vorgelegte Buch ist nicht als Neuauflage der fruher erschie nenen "Gefugekunde der Gesteine" (J. Springer, Wien, 1930) gemeint, von der manches, namentlich auch viele Diagramme und Abbildungen, hier nicht wiederge geben ist, darunter auch manches, das unausgewirkt geblieben ist.

Margret Weissenbacher DKKS, Elisabeth Horvath DKKS (auth.)'s Pflegediagnosen für die Kinder- und Jugendlichenpflege PDF

Eine Projektgruppe des Berufsverbands Kinderkrankenpflege Österreich (BKKÖ) beschäftigte sich sieben Jahre lang mit Pflegediagnosen der NANDA und bearbeitete die bestehenden Diagnosen hinsichtlich relevanter Fragestellungen in der Kinder- und Jugendlichenpflege. Das Ergebnis dieser Projektarbeit wird nun erstmals in Buchform veröffentlicht.

Additional info for Akustisch evozierte Potentiale (AEP) in Klinik und Praxis

Example text

Meniere). In diesem Fall ist die Welle III nicht identiflzierbar und die Latenz der Welle V etwas verliingert. Diese Verzogerung der Welle V hat zwar in der cochlearen Horstorung ihre wahrscheinlichste Ursache, dennoch kann ein zusiitzlicher retrocochlearer ProzeB nicht vollstiindig ausgeschlossen werden. Bei Besserung des Horbefundes erbrachte die Kontrolle jedoch einen Normalwert. In Abbildung 11e erscheint die Ausbildung der Welle I verzogert, und auch die nachfolgenden Wellen haben verlangerte Latenzen.

Die Art der Liision bleibt offen. Zum anderen schlieBt ein regelreehter Befund eine Teilsehiidigung der Horbahn nieht vollstiindig aus. Und es ist Abbildung 11: FAEP bei cochleliTen Horstorungen. A Ausgeprogte Mikrophonpotentiale bei hoheT Reizintensitiit und Verwendung von Sogpulsenj Welle I nicht abgrenzbar, Wellen III und V mit regelrechteT Latenz (67j. , M. , 75B SL + 30). BAhnlich wie inA, abeT Welle III nicht sicheT identifizieroar, Latenz deT Welle V veTltingert (55 j. , M. , 75 dB SL + 30).

Links > rechts. D Befund bei Kleinhimbrackenwinkel-Tumor links,' Latenzsprung ab Welle III nur links. 4 Bestimmung der Horschwelle Bei Senkung der ReizssUirke unter 20 - 30 dB SL sind die Wellen I - IV zumeist nicht mehr nachweisbar. Hingegen bleibt die Welle V bis in den Bereich der Horschwelle reproduzierbar erhalten. Dies kann man sich fUr eine "objektive Audiometrie" zunutze machen. Man geht so vor, daB man sich zunachst mit deutlich iiberschwelligen Reizen die Welle V darstellt und sich vergewissert, daB keine retrocochleare Storung (zentrale Schiidigung) vorliegt.

Download PDF sample

Akustisch evozierte Potentiale (AEP) in Klinik und Praxis by Prof. Dr. Thomas Mergner, Dr. Alois Ebner, Prof. Dr. Lüder Deecke (auth.)


by Kevin
4.5

Rated 4.48 of 5 – based on 31 votes